70 Jahre Wintersport

70 Jahre Wintersport – Erinnerungen wurden wach

 

Die Abteilung Ski vom Hohburger Sportverein feierte am 02. November das 70-jährige Jubiläum. Unter den vielen anwesenden Wintersportlern aus jeder Generation, konnten wir das Gründungsmitglied Rolf Wenzel sowie die gute Seele des Wintersports Traudel Möbius begrüßen. Andreas Möbius, als Abteilungsleiter, gab einen kurzen chronologischen Abriss zur Geschichte des Wintersports in Hohburg. Dazu holte er sich auch anwesende Skisportler, wie z.B. Armin Fischer (Schanzenrekordhalter in Hohburg), Wilko Finke (3.Pl. WM; Europameister im Kunstradfahren und Skiläufer) sowie Verena Flohrer (geb.Kleine) (Vize-Junioren-Weltmeister 2000 im Skilanglauf) nach vorn um mit ihnen aus dem Nähkästchen zu plaudern. Im Anschluss waren alle Anwesenden bei einem kleinen Quiz mit Vereins- und allgemeinen Wintersportfragen gefordert. Bei der Auswertung wurden viele interessante Details zu den jeweiligen Lösungen ergänzt. Während des Abends wurden alte Filme und Fotos von früher und heute präsentiert, die uns u.a. Jürgen Hertel zur Verfügung gestellt hat und durch Holger Maschke zu einer schönen Präsentation zusammengestellt wurde.

Im Saal selbst wurden Ski, Rollski, Skikleidung, Startnummern, Urkunden, Fotos …. von jetzt und aus vergangenen Zeiten ausgestellt. Dazu gab es zwischendurch immer mal kleine Anekdoten rund um unseren Sport. Natürlich haben alle Anwesenden mit ihren Geschichten und Erinnerungen zum guten Gelingen dieses Abends beigetragen.

Bedanken möchten wir uns bei den Sponsoren, die uns die Veranstaltung in dieser Form ermöglicht haben.

Sponsoren

Ae`Landschaftsbau

Autohaus Jentzsch GmbH

Andreas Gaspar Sanitärinstallation

C-Informationssysteme

Dr.med. Callmeier

Kafril Service

Landschaftsbau/Gärtnerei Löbel

Linden-Apotheke Hr. Hensel

Hohburger Mineralfutter GmbH

Sparkasse Muldental

Taxi Heiles

Staupendahl & Partner

Bambinifußball

Der Hohburger Sportverein startet mit dem Bambinifußball am Donnerstag,

den 29.08.2019 16.00 Uhr auf dem Waldsportplatz.

Hierzu sind alle Kinder die Geburtsjahr 2013 und jünger sind recht herzlich eingeladen.

Die Trainer Sophie Richter und Steffen Kopsch freuen sich auf den Start.  

Hohburger E-Junioren setzen sich klar durch

In der Altersklasse Junioren werden Meisterschaften auf Bezirksebene in der Regionalkreisliga (eine Staffel) im Fußballverband Muldental/Leipziger Land, in der Kreisliga A (eine Staffel) und Kreisliga B (vier Staffel) ausgetragen. Die Schwierigkeit, Champion in der B-Liga zu werden, besteht darin, dass an der Finalrunde nur der Staffelsieger teilnehmen kann. Manche Teams setzen sich in ihrer Staffel klar durch, ab und an entscheidet bei Punktgleichheit das Torverhältnis.
In der Nordstaffel kickte sich der Hohburger SV, der von Klaus Lange und Thomas Jacob trainiert wird, souverän an die Spitze. Von den 22 Spielen gingen nur zwei verloren, eine Begegnung endete unentschieden, 19 Partien wurden zum Teil deutlich gewonnen. Der SSV Thallwitz-Nischwitz und der Falkenhainer SV folgten auf den Plätzen. Im Medaillenkampf ging der SV Tresenwald Machern als Vierter leer aus. Die weiteren Mannschaften des Mittelfelds (Platz 6 bis 9) SG Beucha/Brandis, Hohburger SV II, BW Bennewitz und Frisch Auf Wurzen lieferten sich untereinander zahlreiche Spiele, die unentschieden oder knapp entschieden wurden.
Von den Vertretungen des Tabellenendes eroberte die SG Trebsen/Nerchau (10.) vier Siege und spielte zweimal remis. Die zweite Mannschaft des Falkenhainer SV sammelte acht Punkte. Das Nie-Aufgeben von Schlusslicht FSV Machern wurde mit einem Punkt (2:2 gegen Hohburg) belohnt.
Ergebnisse von Sieger Hohburg
TSV Burkartshain – Hohburger SV 1:5
Hohburger SV – SG Beucha/Brandis 8:3
Hohburger SV – SG Trebsen/Nerchau 16:1
SV Blau-Weiß Bennewitz II – Hohburger SV 1:12
Hohburger SV – Falkenhainer SV 7:1
FSV Machern – Hohburger SV 2:2
Hohburger SV – ATSV FA Wurzen 9:5
Hohburger SV II – Hohburger SV 3:5
Hohburger SV – SSV Thallwitz-Nischwitz 5:4
Falkenhainer SV II – Hohburger SV 0:10
Hohburger SV – SV Tresenwald II 6:2
Hohburger SV – TSV Burkartshain 9:1
SG Beucha/Brandis – Hohburger SV 1:7
SG Trebsen/Nerchau – Hohburger SV 0:11
Hohburger SV – SV Blau-Weiß Bennewitz II 7:8
Falkenhainer SV – Hohburger SV 5:2
Hohburger SV – FSV Machern 7:0
ATSV FA Wurzen – Hohburger SV 1:14
Hohburger SV – Hohburger SV II 7:2
SSV Thallwitz-Nischwitz – Hohburger SV 1:6
Hohburger SV – Falkenhainer SV II 8:0
SV Tresenwald Machern II – Hohburger SV 3:13

Traditions-Fußballspiel zwischen dem Hohburger SV Abteilung „FC Eintracht Watzschwitz“ und der AWO Werkstatt Wurzen

Wie im vergangenen Jahr durch die „Watzschwitzer Fußballherren“ versprochen, wurden wir für den 14.06.2019 / 18:30 Uhr zu einem Freundschaftsspiel auf Großfeld eingeladen. Dieses wurde in diesem Jahr auf dem Sportplatz in Hohburg ausgetragen.

Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren, welche sich jedes Jahr eine neue Überraschung für uns ausdenken. Dieses Mal erhielten wir einen Präsentkorb mit vielen tollen Leckereien und einen Gutschein vom Bäcker. Am 18.06.2019 haben wir uns das „Präsent“ bei einem leckeren Frühstück schmecken lassen. Hiermit geht auch ein Dankeschön an die Gemeinde Lossatal, welche als Sponsor zum super Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

Spielbericht: Für dieses Spiel kamen drei junge Nachwuchsschiedsrichter (Max Zechmeister, Franz Zechmeister, Leon Stein) zum Einsatz, welche vom „Hohburger SV“ gestellt wurden. Die Schiris hatten in diesem Spiel die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln und theoretisches Wissen in der Praxis umzusetzen. Beide Mannschaften begegneten sich mit viel Respekt und Achtung voreinander und trugen mit Fairness zu einem reibungslosen Spielablauf bei. Somit mussten die Schiedsrichter kaum in den Spielablauf eingreifen. Grobe Fouls oder gar Verletzungen kamen in diesem Spiel nicht vor, es ging hierbei um Spielfreude und Umsetzung des jeweiligen spielerischen Könnens. Die Partie wurde über 2 x 40 Minuten ausgetragen. Die Mannschaft der AWO Werkstatt Wurzen spielte mit 12 (11:1) und die Watzschwitzer Mannschaft spielte mit 11 (10:1) Spielern. Ein Fußballer der Watzschwitzer erklärte sich bereit, bei der Wurzener Mannschaft zur Unterstützung mitzuspielen. Vielen Dank dafür.

In der ersten Spielhälfte erzielten die AWO-Kicker eine kurzzeitige 3:0-Führung aufgrund des vorübergehenden Austaktierens durch die Watzschwitzer Fußballer. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kam es dann zu einer Aufholjagd durch Watzschwitz, welche durch Glanzparaden des Torhüters der AWO Werkstatt Wurzen in vielen Szenen vereitelt wurde. Dieser verhinderte so manches Tor und  die gegnerische Mannschaft hatte es sehr schwer, bis zur Halbzeitpause noch ein Unentschieden zu erreichen. Letztendlich stand es zur Halbzeitpause 4:4. Im Verlauf der 2. Halbzeit kristallisierte sich dann die bessere Übersicht in der Spielführung, die optimale Krafteinteilung und eine super Kondition sowie das fußballerische Können der Watzschwitzer Fußballer heraus. Diese Voraussetzungen und die langjährige Spielerfahrung auf Großfeld sowie taktisch kluge Spielzüge mussten unweigerlich zum verdienten Erfolg führen. Mit einem 10:4 erlangten sie am Ende der Partie den verdienten Erfolg. Die AWO Fußballer gaben über die gesamte Spielzeit nie auf und versuchten ihr Möglichstes, um den Torunterschied nicht zu hoch ausfallen zu lassen. Der Torhüter der AWO Mannschaft gab dieser den nötigen Rückhalt und verdient unseren größten Respekt für die Leistung an diesem Tag. Jedoch musste sich die Mannschaft aus Wurzen ohne jegliche Missgunst eingestehen, dass die Watzschwitzer einfach die besseren Fußballspieler sind.

Die Zuschauer, welche das Spiel verfolgten, sahen die gesamte Zeit ein freundschaftliches und faires Spiel ohne Frustreaktionen und unschöne Szenen. Die gastgebende Mannschaft sorgte nach dem Spiel für die verdiente Stärkung mit Gegrilltem und Getränken, man saß gemütlich beisammen, diskutierte und lachte über die eine oder andere Spielpassage, plauderte über dies und das – und ließ so einen tollen Fußballabend ausklingen. Alle Beteiligten würden sich wieder auf ein sportliches und freundschaftliches Aufeinandertreffen im nächsten Jahr freuen.

Skilanglauf Regionalmeisterschaften in Oberwiesenthal

Regionalmeisterschaften Skilanglauf am 09./10. Februar  2019

Bei der  66. Regionalmeisterschaft der Skivereine aus der Region Leipzig nahmen 8 Vereine und mehr als 200 Skilangläufer teil. Schnee gab es ausreichend auf dem Fichtelberg und in der Skiarena von Oberwiesenthal. Es war sogar zu viel Schnee, der die Bäume aussehen lassen hat wie Zipfelmützen. Die dadurch ausgehende Gefahr von Schneebruch verhinderte bei den Meisterschaften die Streckenführung durch den Wald. So mussten die Strecken verkürzt auf dem Gelände der Skiarena genutzt werden und es wurden Sprintwettbewerbe in den jeweiligen Techniken absolviert. Die erfolgreichsten Teilnehmer vom HSV mit 2x Gold sind Kilian Timm und Andreas Möbius. 

1.Platz Kilian, 2. Platz Vincent

Samstag Nachmittag wurden dann noch die Staffelwettbewerbe in den einzelnen Altersklassen gestartet, die bei den Teilnehmern und Zuschauern sehr beliebt sind.

Die Ergebnisse aller erzielten Platzierungen flossen als Punkte in die Vereinswertung. Die Wintersportler des Hohburger SV erkämpften sich wieder den 3. Platz hinter der DHFK Leipzig (1.) und dem ESV Lok Beucha. Ein Gutschein für eine Drachenbootfahrt wurde uns als Preis für die sehr gute Platzierung überreicht. Genau wie im vorigen Jahre werden wir diesen im Sommer einlösen.

3.Platz Vereinswertung

Ergebnisse:                                        Klassische Technik:   Freistil

AK 8m            Ole Zieger                  2. Platz                       1. Platz

AK 9w            Elisa Lange               2. Platz                       3. Platz

AK 12w          Laura Lange               2. Platz                       3. Platz

AK 12w          Leni Kramer               4. Platz                       4. Platz

AK 13m          Kilian Timm               1. Platz                       1. Platz

AK 13m          Vincent Laube           2. Platz                       2. Platz

AK 14w          Luise Baumbach        2. Platz                       2. Platz

AK 15w          Nele Zieger                2. Platz                       3. Platz

J 16w            Charlotte Baumbach  1. Platz                       2. Platz

J 17/18w         Lara Zieger                2. Platz                       2. Platz

J17/18m          Arne Möbius              3. Platz                       3. Platz

J 19m              Riccardo Timm          2. Platz                       4. Platz

Damen            Antje Baumbach        2. Platz                       5. Platz

                        Grit Schütz                 2. Platz                       5. Platz

                        Carola Müller            3. Platz                       3. Platz

                        Annett Möbius           4. Platz                       6. Platz

                        Birgit Franz                                                   2. Platz

Herren            Thomas Zieger           4. Platz                       4. Platz

                        Falko Lieder               1. Platz                       2. Platz

                        Holger Maschke         4. Platz                       4. Platz

                        Andreas Möbius         1. Platz                       1. Platz

Staffel:

AK 13/14        Kilian Timm, Laura Lange, Luise Baumbach               2. Platz

AK 13/14        Ole Zieger, Vincent Laube, Leni Kramer                        4. Platz

Junioren          Riccardo Timm, Charlotte Baumbach, Arne Möbius  3. Platz

Senioren         Carola Müller, Holger Maschke, Falko Lieder              1. Platz

                       Birgit Franz, Andreas Möbius, Annett Möbius               3. Platz

                       Antje Baumbach, Grit Schütz, Thomas Zieger                5. Platz

Losglück für die Fußballjugend des HSV

Verlosung Sparkasse Muldental

Im Sommer 2018 wurde die Jugendabteilung Fußball des Hohburger SV auf eine Verlosung der Sparkasse Muldental aufmerksam. Bei dieser hatten die Vereine die Möglichkeit einen Kleinbus zu gewinnen. Die beiden Trainer Andreas Meusel und Thomas Jacob reichten ihre Bewerbung dafür ein. Im November war es dann soweit. Gemeinsam nahmen beide Trainer mit den Spielern Leander und Niclas an der Verlosung teil. Hohburg war gemeinsam mit 5 anderen Vereinen in der Endauslosung und die Spannung aller Beteiligten dementsprechend hoch. Leider hatten wir mit dem Bus kein Glück, aber dafür gewannen wir einen Gutschein über 2.000 EUR für unsere Jugendarbeit. In diesem Moment konnten wir unser Glück kaum fassen, so die Trainer. Von diesem Geld werden 2019 mehrere Gerätschaften für den Jugendbereich Fußball angeschafft. Unser Ziel für das neue Jahr ist es natürlich den Kindern noch bessere Trainingsmöglichkeiten anzubieten und dieses Geld hilft dabei ungemein.

Der Vorstand des HSV dankt den beiden Trainern für ihre Initiative bei dieser Aktion der Sparkasse Muldental.

Trainingslager Wintersport

Trainingslager der Abteilung Ski

In diesem Winter ist im Erzgebirge ausreichen Schnee gefallen, was uns als Wintersportler natürlich sehr freut. Doch durch zu viel Schnee, Schneebruch und umgestürzte Bäume musste der Wald gesperrt werden und die Loipen waren dadurch nicht befahrbar. Wir hatten Glück, dass zwei Tage vor unserem anstehenden Trainingslager der Erzgebirgskamm für die Skiläufer frei gegeben wurde. Aus diesem Grund konnten wir bereits schon ein Training und unser Trainingslager in Johanngeorgenstadt wie gewohnt durchführen. Denn schon im Februar stehen die Regionalmeisterschaften auf unserem Wettkampfplan. Bis dahin müssen wir noch einige Schneekilometer absolvieren. Bei optimalen Bedingungen konnten wir auf der Kammloipe unserem Hobby nachgehen und reichlich trainieren.